#BEAUTY – wirklich weißere Zähne…

Ich hab da was für euch. Einen heißen Tipp was weißere Zähne angeht….

Whitening Zahncreme

Wir haben doch alle schon unzählige Zahnpasten probiert und gehofft, dass diese halten was sie versprechen. Als Frau schaut man ja immer mehr auf das was man da so auf die Zahnbürste schmiert als ein Mann oder? Bei uns ist das genauso, denn der Zukünftige benutzt einfach das was im Bad gerade so rumsteht. Ich als Frau schaue ganz genau was ich da benutze und das ist bei der Wahl der Zahncreme natürlich auch so. Welche Frau will nicht weißere Zähne oder die lästigen Verfärbungen vom geliebten Kaffee fern halten und das am besten ohne teure Bleaching-Behandlung. Gut, weißer bekommt man die Zähne tatsächlich nur durch eine entsprechende Behandlung aber Vorbeugen geht ja immer. Gerade wenn man Kaffee, Tee oder sogar gern Rotwein trinkt, sollte man wissen wie man Verfärbungen am besten nach einer gründlichen Reinigung beim Zahnarzt vorbeugen kann. Ich weiß wovon ich rede, denn ich mache dies beruflich. Ich begegne dadurch natürlich sehr oft der Frage wie man weißere Zähne bekommt, beziehungsweise die Zähne länger vor unschönen Verfärbungen oder einem unangenehmen Schleier bewahren kann.

Die Antwort ist, es muss ein gutes Zusammenspiel aus gründlicher mechanischer Reinigung durch eine richtige Zahnbürste und der passenden Zahncreme sein. Die Häufigkeit des Putzens spielt dabei auch eine sehr große Rolle. Ein Raucher der 3 Schachteln am Tag raucht, muss die Zähne schon einmal mehr putzen damit der Nikotin-Schleier regelmäßig entfernt wird. Eine Person die auf alle stark färbenden Dinge verzichtet muss sich natürlich nicht so viele Gedanken um den Farbton der eigenen Zähne machen. Regelmäßig Putzen muss man natürlich immer und wenn man dabei noch eine gute Zahncreme benutzt, kann man mit Disziplin tatsächlich Verfärbungen etwas länger vorbeugen.

In Drogerien begegnen uns eine Vielzahl von verschiedenen Zahncremes die wahre Wunder versprechen. Bei fast all diesen Pasten sind jedoch eine sehr viele Putzkörper enthalten. Das heißt, in diesen Zahncremes sind abrasive Putzkörper enthalten die ja nach RDA-Wert den Zahnschmelz sogar schädigen. Ein guter RDA-Wert liegt bei ungefähr 35-50. Je höher dieser Wert ist, desto abrasiver ist die Zahncreme. Hat man eine Zahncreme die einen Wert von mehr als 100 hat, sollte man schon überlegen ob man das den Zähnen wirklich antun möchte. Es gibt viele Whitening-Zahncremes in den Drogerien die damit werben weißere Zähne in wenigen Tagen zu zaubern, schaut man sich das Kleingedruckte an, findet man oft diesen Wert in einem Bereich in dem der Zahnschmelz sogar abgeschmirgelt und auch angegriffen wird. Empfehlenswert ist dies nicht. Ich selbst habe auch schon solche Zahnpasten probiert und merkte schnell, dass die Zähne empfindlicher wurden.

Dennoch möchte man schöne weiße Zähne oder eben Zähne die sauber und gepflegt aussehen. Man greift aus diesem Grund trotzdem schnell zu den kleinen Wundermitteln die auch noch richtig günstig und so sehr verlockend sind. Ich habe einen Tipp für euch. Wenn ihr auch Verfärbungen vorbeugen wollt und dennoch eine gute Zahnpasta möchtet die euren Zähnen nicht schadet, dann solltet ihr mal eine Zahncreme eines Schweizer Herstellers probieren. Ich bin durch meinen Job sowieso schon überzeugt von den Curaprox-Produkten und empfehle diese auch sehr gern und oft meinen Patienten. Nicht nur sehr gute Zahnbürsten kommen aus dem Hause Curaprox, sondern auch sehr gute Zahncremes. Bei diesen Produkten liegt immer die Zahngesundheit im Vordergrund und genau so ist es auch bei dieser Whitening-Zahncreme. Die White is Black/Black ist White Zahncreme ist eine, die schonend die Zähne durch Aktivkohle aufhellt. Das heißt, hier werden Verfärbungen durch Aktivkohle entfernt und nicht durch einen Schmirgeleffekt. Enzyme schützen vor Karies und unterstützen die Speichel-Funktionen. Auch enthält diese Paste Hydroxylapatit welches den Zahnschmelz remineralisiert und freiliegende Dentinkanäle verschließt. Der RDA-Wert liegt hier bei etwa 50 und ist so völlig in Ordnung. Man hat also trotzdem noch das Gefühl einer ordentlichen Reinigung. Die White ist Black/Back ist White Zahncreme ist frei von SLS, Triclosan und Bleichstoffen und greift so die Zähne und den Zahnschmelz nicht an. Das Beste an dieser Zahncreme ist, sie ist Pechschwarz und macht so also auch noch richtig Spaß beim Putzen. Verwenden kann man sie ganz normal zweimal täglich. Ich hab mir also gedacht, warum verrate ich euch nicht einen heißen Tipp was die Zähne betrifft und plaudere also gerade etwas aus dem Job-Nähkästchen…

Natürlich benutze ich diese Zahncreme selbst und kann sie deshalb echt empfehlen, wenn man Verfärbungen vorbeugen möchte. Der einzige Hacken an der Sache ist der Preis. Man ist es nicht gewohnt für eine Zahncreme mehr als 5 Euro auszugeben und so schreckt man sicher erstmal etwas zurück. Man sollte aber dabei bedenken, dass es um die eigenen Zähne geht. Für andere Dinge am Körper gibt man Unmengen an Geld aus, für die Zähne darf es dann aber meistens nur sehr wenig an Geld sein. Doch bei den eigenen Zähnen geht es auch um die Gesundheit und die Langlebigkeit. Deshalb sollte man vielleicht manchmal überlegen und doch ein paar Euro mehr in die Zahnpflege investieren. Die Zahncreme kostet knapp 28 Euro und kommt in einer 90 ml Größe. Man braucht von dieser Zahncreme nicht viel, wirklich nur eine erbsengroße Menge auf der Zahnbüste und so hält sie eigentlich eine ganze Weile und macht sich wirklich bezahlt. In manchen Online-Apotheken kann man immer mal ein gutes Angebot ergattern. Für knapp 22 Euro bekommt man sie gerade in dieser Online-Apotheke und wenn man hier noch den Neukunden-Rabatt benutzt, kann man ein echtes Schnäppchen machen….

Affiliate-Link enthalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.