#FOOD-FRIDAY-Zitronen-Quark-Makronen

IMG_5504

Liebt ihr auch Kokos so sehr wie ich? Ja ich mag es wirklich sehr gern und fahre deshalb auch sehr auf Kokosmakronen ab. Kokosmakronen sind mir bisher immer nicht so gut gelungen. Sie sind nach dem Backen immer sehr hart geworden und irgendwie dann auch ungenießbar. Ich auf ein tolles Rezept gestoßen… Man hebt einfach etwas Quark mit in die Masse und schon bleiben sie schön saftig. Das wichtigste am Weihnachtsgebäck ist natürlich die Aufbewahrung. Sie bleiben nur in Keksdosen schön lecker und weich. Ich habe mir deshalb schon im letzten Jahr meine ersten Keksdosen zugelegt und möchte auf diese nicht mehr verzichten. Leider ist dies ein Rezept bei dem der Mini nicht so viel helfen konnte aber dafür ging es ziemlich schnell. Als weitere Zutat habe ich einfach noch ein paar gemahlene haselnussferne und etwas Zitronenabrieb mit unter die Masse gehoben. Das Ergebnis schmeckt frisch, natürlich nach Kokos und Haselnuss und die Makronen sind schön weich geblieben. Also wer auch so sehr auf Kokosmakronen steht, sollte dieses Rezept einfach mal ausprobieren…

Zitronen-Quark-Makronen

Zutaten

200 Gramm Kokosflocken

50 Gramm Haselnusskerne gemahlen

150 Gramm Quark

1 Zitrone

4 Eiweiß

200 Gramm Zucker

1 Vanillezucker

IMG_5505

Zubereitung

Eiweiß steif schlagen//Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen//Quark, Kokosflocken und Haselnusskerne unterheben//Abrieb der Zitrone ebenfalls unterheben//aus der Masse entweder kleine Kugeln formen oder mit einem Spritzbeutel auf Oblaten setzen//im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft für 15 Minuten backen//abkühlen lassen und mit Puderzucker verzieren//fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du weiterlesen möchtest, akzeptiere bitte die süßen Kekse... mehr davon...

Dieser Blog läuft nur mit ausreichend Keksen! Wir lieben die doch alle oder? Die Einstellung dafür ist automatisch auf akzeptieren gesetzt.

Weg damit!