#Food – Kürbiscremesuppe, eine Rezept für groß und klein

Ich stelle euch heute, passend zur Jahreszeit, mein Lieblings-Suppen-Rezept vor. Ein einfaches Rezept für die ganze Familie. Ich mag dieses Rezept sehr, weil es nicht viele Zutaten braucht, schnell gemacht ist und auch etwas für unseren kleinen Mann ist. Je nachdem welche Familienmitglieder mit essen, kann man die Suppe individuell stark würzen.
Ich würze schon lange nicht mehr sehr stark, aus Rücksicht auf meinen Sohn, und habe mich mittlerweile daran gewöhnt. Dieses Rezept ist auch super für eine Diät, denn es enthält kaum Kohlehydrate, besteht zum größten Teil aus Gemüse und ist mit magerem Rinder-Hackfleisch.   Aber erst mal die Zutaten…

IMG_1187
 
Zutaten
2 kleine Hokkaido Kürbisse
500 Gramm Rinderhackfleisch
Gemüsebrühe
2 kleine Zwiebeln
Knoblauch (nach Belieben)
3 kleine Kartoffeln
etwas Creme-Fraiche
ein Ei
Gewürze
 
IMG_1179
 
Zubereitung
Die Kürbisse schälen, entkernen und in Würfel schneiden
Die Zwiebeln, Kartoffeln und etwas Knoblauch ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden
Alles zusammen in einen Topf und etwas anbraten
Ist alles angebraten, kommt nun die Gemüsebrühe dazu. So viel Gemüsebrühe dazugeben bis die Würfel 2/3 im Topf damit bedeckt sind
Nun alles zusammen bei mittlerer Stufe etwa 20 Minuten köcheln lassen
In der Zwischenzeit das Rinderhackfleisch mit einem Ei und Gewürzen durchmengen
Kleine Hackfleisch-Bällchen formen und in einer beschichteten Pfanne rundherum anbraten
Sind die kleinen Hack-Bällchen angebraten, können sie erst mal bei Seite gestellt werden
Ist nach 20 Minuten alles schön weich gekocht, kommt der Topf vom Herd
Nach kurzem Abkühlen wird dann alles mit einem Pürierstab gut durch püriert
Nun die Suppe mit etwas Creme-Fraiche und Gewürzen abschmecken
Zum Schluss die kleinen Hack-Bällchen mit zur Suppe geben
Die Suppe auf einem Teller oder in einer Schale mit frischen Kräutern servieren
Fertig
 
IMG_1192
 
Eure Nina

  1 comment for “#Food – Kürbiscremesuppe, eine Rezept für groß und klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du weiterlesen möchtest, akzeptiere bitte die süßen Kekse... mehr davon...

Dieser Blog läuft nur mit ausreichend Keksen! Wir lieben die doch alle oder? Die Einstellung dafür ist automatisch auf akzeptieren gesetzt.

Weg damit!