Der perfekte Familienurlaub …

Nun sitze ich wieder hier an meinem Schreibtisch, zuhause und verfasse diesen Post. Ich bin natürlich wieder froh zu Hause zu sein denn wo ist es sonst am schönsten? Ich vermisse aber unseren tollen Urlaub jetzt schon. In der letzten Woche war es sehr ruhig hier auf dem Blog und das hatte auch seinen Grund. Ich hatte zwar meinen Laptop mitgenommen und wollte von dort aus schreiben, doch dann war mir vom ersten Urlaubsmoment an sofort klar, dass das dort nichts werden würde. Es war einfach keine Zeit dafür da, denn wir waren wirklich sehr beschäftigt und hatten eigentlich zu keiner Tageszeit Langeweile.

Wir waren in der vergangenen Woche in einem Centerparc, im größten den Deutschland zu bieten hat um genau zu sein. Uns hatte es also in die Bispinger Heide verschlagen und dieses Urlaubsziel war nicht einfach so sondern mit Bedacht gewählt. Ich kannte diesen Centerparc selbst schon als Kind und wollte schon allein aus diesem Grund noch einmal dort hin. Ich hatte einfach viel zu viele und schöne Erinnerungen daran und träumte schon länger davon einmal mit meiner eigenen kleinen Familie dort Urlaub zu machen.

Ich hatte also vor ungefähr drei Monaten unseren Urlaub dort hin geplant und auch schnell gebucht. Ich muss dazu sagen, dass ich natürlich den Kitakind-Bonus dabei berücksichtigt habe, denn genau zur Ferienzeit würde ich einen Urlaub in einem Centerparc nicht buchen, es ist einfach viel zu teuer. Da wir uns nun für eine Woche außerhalb der Ferien entschieden, war der Preis dann doch ganz ok. Ein weiterer Grund für dieses Urlaubsziel war der Mehrwert für uns. Es ist nicht weit entfernt, gerade mal 3 Stunden mit dem Auto braucht man von unserer Heimat bis dorthin. Es gibt dort einfach so viele Aktivitäten für die Kleinen, sodass keine Langeweile aufkommt und die Kids eigentlich immer wieder etwas neues und spannendes für sich entdecken können. Unser Sohn möchte ständig beschäftigt werden, er ist immer auf der Suche nach etwas Interessantem zum Spielen und er möchte vor allem seine tägliche Portion Action. Die würde er dort bekommen, denn man ist dort wirklich beschäftigt.

Unser Sohn sollte ausgelastet sein und vor allem dadurch zufrieden und glücklich sein. Wir hatten schon einige Urlaube hinter uns in denen wir dem kleinen Mann nicht so viel bieten konnten und diese waren bisher immer wieder von schlechter Laune und Frustration erfüllt.

Ich hatte also das Ziel eine entspannte Woche zu verbringen und das ginge nur indem der Mini beschäftigt und ausgepowert ist. Ich versprach mir also weniger Stress und schlechte Laune durch mehr Freizeitangebot und Aktivitäten. Dies war der Hauptgrund für meine Entscheidung in einen Centerparc zu fahren.

Vor einer Woche ging es dann schon los und ich war wohl diejenige die sich am meisten freute. Der Papa kannte solch einen Park natürlich noch nicht und ich musste ihn erst davon überzeugen. Der kleine Mann war sowieso schon vorher von meinen vielen Versprechungen überzeugt. Dort angekommen merkte man gleich die Ruhe und Idylle des Parks. Wir hatten natürlich auch einen kleinen Bungalow inmitten des schönen Waldes und schon allein diese Tatsache ließ uns durchatmen. Der Park ist einfach sehr schön angelegt mit den kleinen vielen Bungalows versteckt zwischen den vielen Bäumen.

Center Parcs Bispinger Heide

Ich muss zugeben, die Bungalows selbst und die Einrichtung sind natürlich etwas in die Jahre gekommen. Ich selbst war als Kind vor vielleicht 20 Jahren das letzte Mal in einem Centerparc und damals war dieser Standard natürlich das Neueste was man überhaupt bekommen konnte. Heute würden viele davor zurück schrecken und auch ich wäre nicht bereit den eigentlichen dreifachen Preis für solch eine Einrichtung zu zahlen. Ich würde in Zukunft immer wieder ein unschlagbares Angebot abwarten. Es ist dennoch alles da was man bracht. Man hat sogar einen kleinen Kamin mit dem man es sich am Abend schön gemütlich machen kann. Für den Mini war sogar ein eigenes kleines Zimmer da in dem er seine Wagenladung Spielzeug ausbreiten konnte. Für uns war die Unterkunft also völlig ausreichend und zweckmäßig.

Das eigentliche Highlight des Parks sind ja die Aktivitäten dort und die natürliche Idylle. Wir sind also immer erstmal gemütlich die den Wald spaziert um zu den einzelnen Standpunkten des Geschehens zu kommen. Schon allein die Spaziergänge durch den Park sind einfach schön…

Was haben wir dort also alles unternommen? Unter anderem waren wir fast täglich im kostenlosen Spielehaus welches der Mini liebte. Bevor wir dort ankamen, machten wir vorher immer noch kurz einen Halt am Streichelgehege indem der Mini mit Vorliebe die Ziegen und die Schafe besuchte. Sobald wir keine Lust mehr auf das Spielehaus hatten, waren wir entweder mit dem Fahrrad unterwegs oder hielten uns im MarketDome auf in dem es neben Restaurants und Shops auch viel für die Kids gab. So blieben wir entweder am Bällebad hängen oder an einem kleinen Karussell in welches wir leider viel Geld versenken mussten. Auch außerhalb des MarketDomes gab es viel zu entdecken. So hat man dort die Möglichkeit die Kleinen mit Bungeetrampolin oder Ponyreiten zu bespaßen. Natürlich gibt es dort noch viel mehr an Aktivitäten für die Kids, aber leider war unser kleiner Mann für viele Aktivitäten noch etwas zu jung. Für das Ponyreiten war er eigentlich auch noch etwas zu jung aber er wollte es unbedingt machen und so schmuggelten wir uns einfach unter die andren wartenden Eltern.

Sobald all dies zu langweilig geworden war, hielten wir uns natürlich in dem wirklich wunderschön angelegtem und im Preis inbegriffenen AquaMundo auf. Ich muss wirklich zugeben, dass dieses Spaßbad eines der schönsten ist die ich kenne. Für die Kleinen gibt es dort sogar zwei sehr große Bereiche mit Planschbecken und vielen kleinen Rutschen. Der Mini konnte von den Kinderrutschen gar nicht genug bekommen und so war ein Tag nach dem anderen dann auch schnell vergangen. Wenn man will könnte man dort jeden einzelnen Tag verbringen denn das Spaßbad ist wirklich toll und hat auch viele tolle Sachen für die Erwachsenen zu bieten. Schon allein deshalb hat sich der Preis für den Urlaub wirklich gelohnt. An mehreren Tagen gab es zusätzlich noch Kinderanimationen im MarketDome und auch unser kleiner Mann ließ sich von Orry und seinen Freunden oft nach dem Baden noch verzaubern. Am Abend ist der Mini dann natürlich immer völlig erschöpft ins Bett gefallen. Das wichtigste für uns war jedoch, dass er zufrieden und glücklich war.

Wir hatten dort also wirklich jeden Tag Spaß von Morgens bis Abends und bereuen es auf keinen Fall einen solchen Urlaub einer Fernreise vorgezogen zu haben. Es ist für die Kleinen einfach angenehm. Keine lange Autofahrt, jeden Tag gibt es etwas zu unternehmen und als Eltern hat man dann am Abend natürlich auch mal seine Ruhe und kann im gemütlichen Bungalow relaxen. Ich finde persönlich Ferienhäuser immer besser sobald man mit einem Kleinkind unterwegs ist. Man kann schlafen wann und so lange man will und das Kind darf auch einfach mal nur Kind sein.

Der Mini war eigentlich die ganze Woche über glücklich und ausgeglichen. Er wusste genau das wir jeden Tag unternehmen können was er möchte und das er seine Portion Action bekommen wird. Auch der Gatte war vom ersten Tag an überzeugt und fand die entspannte Atmosphäre die ersten Tage sogar etwas gruselig.

Wir werden auf jeden Fall wieder in einen Centerparc fahren und vielleicht auch schon nächstes Jahr. Uns hat es wirklich sehr viel Spaß gemacht und wir hatten wirklich einen sehr schönen Familienurlaub. Ich persönlich kann also CenterParcs jeder Familie nur ans Herz legen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du weiterlesen möchtest, akzeptiere bitte die süßen Kekse... mehr davon...

Dieser Blog läuft nur mit ausreichend Keksen! Wir lieben die doch alle oder? Die Einstellung dafür ist automatisch auf akzeptieren gesetzt.

Weg damit!