Unser Traum vom Haus #4

Haus bauen Halle Saale

Es ist inzwischen etwas Zeit vergangen und es ist sogar etwas passiert. Wir haben ein Grundstück gefunden, naja sagen wir mal eher, wir haben uns für eines entschieden. Das Grundstück auf dem wir jetzt unseren Traum errichten wollen, ist eigentlich schon länger im Rennen. Wir haben uns nun nach langem hin und her überlegt für dieses entschieden. Es war keine leichte Entscheidung, denn es ist nicht unser Traumgrundstück, jedoch das beste was wir gerade bekommen können.

Das Grundstück liegt am Stadtrand, eigentlich ist es die Stadtgrenze und somit nicht die gewünschte Traumlage. Wir haben einfach mittlerweile eingesehen, dass man auch mal ein paar Abstriche machen muss. Es ist wirklich sehr ruhig gelegen und dennoch kann man zu Fuß die Straßenbahn und den Bus erreichen was für mich sehr wichtig ist. Ich möchte nicht immer auf ein Auto angewiesen sein und muss schon allein durch den Job auf öffentliche Verkehrsmittel zurück greifen. Diese sind also schon mal in der Nähe was natürlich ein Pluspunkt ist. Trotzdem ist es wirklich sehr ruhig und dörflich und eigentlich kenne ich diesen Ort, welche ganz offiziell noch zur Stadt gehört, gar nicht. Ich muss mich also mit dem neuen Ort erst einmal anfreunden.

Was ein klarer weiterer Pluspunkt ist, es gibt eine örtliche Kita und eine Grundschule, wir sparen also Weg und Zeit. Der Untergrund für unser Eigenheim liegt direkt an einer Nebenstraße welche viel befahren ist und das gefällt mir wieder nicht so gut. Ein weiterer ganz großer Pluspunkt ist natürlich noch der Preis für dieses Grundstück. Da es nun mal sehr am Stadtrand liegt, ist dieses nicht ganz so überzogen teuer wie andere Grundstücke in der Stadt. Wir können also in Zukunft etwas ruhiger schlafen.

Wir haben wirklich sehr lang über dieses Grundstück nachgedacht und uns doch dafür entschieden. Erst als ich darauf stand und mir ausmalte wie schön dieses mal aussehen könnte, hatte mich mein Gatte davon richtig überzeugt. Dennoch hält sich die Freude etwas in Grenzen. Ich bin angespannt! Es ist eine sehr große Entscheidung die wir da treffen, nicht wegen den finanziellen Punkten, eher weil man sich bewusst entscheidet wo man leben, wohnen und alt werden möchte. Man wird auf diesem Fleckchen Erde sein Leben verbringen und für ganz lange Zeit wohnen. Man kann dann nicht eben mal umziehen oder einen neuen Job in einer anderen Stadt annehmen. Man entscheidet sich dort bleiben zu müssen und das macht mir etwas Angst. Immer wieder sitze ich da und denke mir die schlimmsten Sachen aus die dort passieren könnten. Immer wieder sage ich zu mir selbst das es nicht das richtige ist da es ein Kompromiss ist. Die Vernunft holt mich natürlich wieder ein und doch werde ich einfach nicht ruhiger.

Als wir noch kein Kind hatten wollte ich bewusst noch kein Haus bauen, denn ich war mir sicher das ich mit mitte-zwanzig unmöglich so eine lebenswichtige Entscheidung treffen kann und das es mich sicher noch irgendwo anders hin verschlagen wird. Ja ist man dann stolze Mutter, hat man natürlich mehr das Wohl des Kindes im Blick und versucht nun doch sesshaft zu werden. Hinzu kommt, dass ich mir für den Mini eine nette Umgebung wünsche und vielleicht ist das leicht dörfliche für seine Kindheit gar nicht mal so schlecht. Ich bin auch ein Dorfkind und aus mir ist auch etwas geworden 🙂

Als nächstes werden wir den Bauantrag stellen und eine ordentliche Finanzierung durchplanen. Dann heißt es für uns noch einmal Abwarten denn es gibt bestimmt Bedingungen für dieses Grundstück welche natürlich erfüllt werden müssen. Ich werde erst nach dem genehmigten Bauantrag aufatmen können und ich hoffe es fällt dann eine erste Last von meinen Schultern. Die Bauphase wird sicherlich noch sehr stressig werden und doch freue ich mich riesig darauf.

Momentan bin ich einfach nur unruhig und aufgeregt und das nur durch den Kauf eines Grundstückes. Was soll das mal werden wenn eine Hochzeit ansteht, bekomme ich doch schon jetzt Panik vor einem Stück Papier…

Es ist einfach eine reisen Entscheidung aber ich denke auch, dass die meisten Eigenheimbesitzer ihre Entscheidung nie bereut haben. Ich weiß jetzt schon das ich das Innenstadt-Feeling vermissen werde und doch freue ich mich auf die eigenen vier Wände und dem dazugehörigen Garten…

  2 comments for “Unser Traum vom Haus #4

  1. ina
    3. September 2015 at 11:29

    gratuliere zur entscheidung! auch wir sind gerade dabei unser haus zu bauen und mir half vor allem der rat meines papas immer sehr: deine entscheidungen sind zwar große entscheidungen, aber jede entscheidung ist auch wieder rückgängig zu machen. mir hat das extrem geholfen und viel druck genommen, als wir „unsere“ stadt verließen, aufs land zogen, ein grundstück kauften und ein haus bauten. 🙂

    lg ina

    • 3. September 2015 at 18:37

      Hallo Ina, der Rat ist wirklich toll und stimmt ja auch irgendwie… Ich bin manchmal jetzt schon mit den Nerven am Ende, vor allem weil sich seit dem letzten Post schon wieder viel getan hat. Ich werde weiter berichten 🙂 Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du weiterlesen möchtest, akzeptiere bitte die süßen Kekse... mehr davon...

Dieser Blog läuft nur mit ausreichend Keksen! Wir lieben die doch alle oder? Die Einstellung dafür ist automatisch auf akzeptieren gesetzt.

Weg damit!