Unser Traum vom Haus #9 – Es geht los!

Haus kaufen

Wir sind immer noch total ungläubig, aber wir haben ihn endlich. Wir haben endlich die langersehnten Unterlagen die der Startschuss zu unserem Eigenheim sein sollen. Die Baugenehmigung ist bei uns angekommen und das heißt das es jetzt für uns los gehen kann.

In den letzten Wochen hatte sich nicht viel getan und doch mussten wir uns schon so einige Gedanken machen. Wir mussten einen Küchenplan aufstellen, damit klar ist wo die Anschlüsse hin kommen und wir mussten uns schon so einige Gedanken zum Badezimmer machen. Wir wussten, sobald die Baugenehmigung da ist, wird es los gehen und dann sollten unsere Pläne durchgesprochen sein. Da ja alles bisher so langsam voran ging, hatten wir uns natürlich an das langsame Tempo gewöhnt. Wir hatten uns einfach Zeit gelassen und jetzt geht doch alles schneller als wir gedacht haben.

Kurz nachdem die Genehmigung bei uns angekommen war, teilten wir das natürlich gleich unserem Bauleiter mit und dieser gab uns gleich einen Termin zum Bauanlaufgepsräch. Das Bauanlaufgespräch soll nochmal alles festhalten was wir im Grundriss geändert haben wollen und was sonst noch relevant für den Baustart sein könnte. Im Gespräch wird alles wichtige durchgesprochen damit dann endlich der sogenannte erste Stein gelegt werden kann.

Es ist wirklich total aufregend und so langsam kommt bei mir auch die Freude wieder. Ich hatte mich innerlich so an die Baugenehmigung geklammert. Für mich war einfach klar, dass ohne Genehmigung der Traum vom Haus geplatzt sein würde und so habe ich es mir selbst nicht erlaubt, mich zu freuen bevor wir auf der sicheren Seite sind. Ich wollte einfach nicht enttäuscht sein und war deshalb in den letzten Monaten etwas distanziert gegenüber dem ganzen Hausbauthema.

Und dann kam der Brief an oder besser gesagt das kleine Päckchen. Wir hatten eigentlich erst Ende März damit gerechnet denn Behörden bestehen ja auf ihre Fristen und ihre Prinzipien. Die Rechnung für den Bauantrag hatten wir schon im Februar bekommen und diese schnell bezahlt und gehofft, dass es durch etwas schneller gehen würde. Innerlich wussten wir aber, dass es wohl noch dauern wird so wie alles in letzter Zeit gedauert hat. Die Hausbaumühlen mahlen eben sehr langsam! Und doch hatten wir etwas eher als gedacht die Post im Briefkasten. Schon beim Öffnen des Briefkastens und beim Anblick des alles einnehmenden Briefes, war mir klar, das ist er, der Bauantrag. Ich überlegte kurz ob ich warten sollte bis der Zukünftige zuhause ist damit wir ihn zusammen öffnen können aber ich war einfach zu aufgeregt.

In der Wohnung angekommen hielt ich kurz die Luft an und versuchte vor Aufregung nicht durchzudrehen. Ich wusste, wenn da drin jetzt eine Ablehnung sein würde, wäre alles hin gewesen. Ich hatte etwas Angst den Brief zu öffnen aber meine Neugier war einfach zu groß. Ich hielt nochmal die Luft an öffnete einfach den dicken Brief. Erst als die Zeilen las in denen stand das es genehmigt ist, konnte ich wieder aufatmen. Ein breites Grinsen machte sich über meinem Gesicht breit und im nächsten Moment wäre ich am liebsten durch die Wohnung gesprungen.

Sie war da, die Baugenehmigung und mir viel ein Stein vom Herzen! Ich machte schnell ein Bild von den wichtigen Zeilen und schickte es sofort dem Gatten. Da war es nun. Die alles entscheidende Nachricht die für so viel Arbeit und gelassenen Nerven in den letzten Monaten steht und für den lang ersehnten Start des gemeinsamen Traumes.

Mit dieser Nachricht kehrte dann auch endlich die Freude in mir zurück und ich bin froh darüber bis jetzt so geduldig mit mir selbst und meiner Euphorie umgegangen zu sein. Ab jetzt wird die Freude in mir von Tag zu Tag wieder größer und ich bin immer noch total aus dem Häuschen! Der nächste Schritt ist also das Bauanlaufgespräch was nun heute auf unserem Terminplan steht. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe auf aussagekräftig Neuigkeiten vom Bauleiter und von Seiten der Baufirma. Der Bauleiter machte uns schon vorher telefonisch klar, dass es jetzt wirklich los gehen würde und dass wir jetzt nicht mehr mange warten müssten. Wir haben ja immerhin schon alles andere erledigt wie die Vermessung, der Grundstückskauf, der Notartermin oder die Abwicklung mit unserer Bank. Ich hoffe ich habe mich in der letzten Woche nicht zu sehr gefreut und hoffe auf einen gelungenen Termin am heutigen Tag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du weiterlesen möchtest, akzeptiere bitte die süßen Kekse... mehr davon...

Dieser Blog läuft nur mit ausreichend Keksen! Wir lieben die doch alle oder? Die Einstellung dafür ist automatisch auf akzeptieren gesetzt.

Weg damit!