Dein eigenes Weihnachtswunder in Zusammenarbeit mit PENNY

Ein Beitrag in Kooperation mit PENNY

Wenn ich dieses Video sehe, dann laufen mir ein paar Tränen herunter denn es ist wahr. Es ist wahr, dass unserer Eltern und Großeltern sich nichts mehr wünschen als die Familie um sich zu haben und doch machen wir jungen Leute uns nicht viele Gedanken darüber. Wir denken uns, dass die Eltern schon klar kommen werden. Sie haben ja sich selbst und sind ja nicht allein aber das stimmt leider so nicht. Sie sind einsam und ab einem bestimmten Alter wird man vernünftig und begreift, dass die Familie tatsächlich das Wichtigste im Leben ist.

Wir jungen Leute sind so mit unserem Hamsterrad beschäftigt, sodass wir gar keine Gedanken daran verschwenden wie es wohl den eigenen Großeltern oder Eltern geht. Meistens begreifen wie dies immer erst, wenn es zu spät ist und können dann die Zeit eben nicht zurück drehen. Wir sind so mit unseren eigenen kleinen Familien und den Job beschäftigt, dass es uns völlig unwichtig erscheint wie es anderen Familienmitgliedern geht. Die Gesellschaft formt die Menschen immer mehr zu Egozentrikern und selbst merkt man gar nicht wie man mit in diesen Strudel herein gezogen wird.

Einmal im Jahr besinnen wir uns dann doch aber dies tun wir erstmal nicht weil wir uns das aus tiefsten Herzen wünschen und uns danach sehnen, sondern weil es Tradition ist sich zum Weihnachtsfest mit der Familie an einen Tisch zu setzten. Wir zelebrieren dann das Fest und merken erst im Nachhinein wie schön diese Zeit war und treten dann den Heimweg mit ein paar Tränen wieder an. In diesen Momenten begreift man wie wichtig die eigene Familie ist und wie sehr man diese eigentlich vermisst. Man unterdrückt die Traurigkeit und macht einfach weiter wie bisher.

Es ist eigentlich ein Teufelskreis und derjenige der dies vorher durchschaut und sich auch während des gesamten Jahres genügend Zeit für die Familie nimmt, ist für mich der wahre Gewinner der stets glücklich und im Reinen mit sich sein wird.

Ich habe schon selbst schmerzliche Erfahrungen machen müssen und geliebte Menschen verloren. Erst wenn es zu spät ist, bereut man es zutiefst nicht viel mehr Zeit mit den Lieben verbracht zu haben und man wünscht sich nichts sehnlicher als die Zeit einfach zurück drehen zu können. Das Leben ist eben so und man sollte sich vorher ein paar Gedanken um seine Mitmenschen machen und nicht nur für den eigenen Job und die eigenen Interessen leben. Ich selbst bin mit meiner kleinen Schwester die Einzige aus dem engeren Familienkreis die der Heimat nicht den Rücken zugekehrt hat und ich bin unheimlich froh darüber. Ich habe selbst hier nur noch einen kleinen Teil meiner eigenen Familie und bin sehr glücklich diese dadurch regelmäßig zu Gesicht zu bekommen. Ich weiß der Tag wird kommen an dem ein weiterer Mensch nicht mehr da sein wird und ich möchte dann das Gefühl haben genügend Zeit mit ihm verbracht zu haben.

Meine beiden älteren Schwestern sind beide weit weg gezogen und ich bin immer noch sehr traurig darüber. Ich erinnere mich immer wieder an die gemeinsame Zeit die wir als Geschwister verbracht haben als diese noch in der Nähe waren und ich fand diese Zeit besser als die jetzige in der wir uns nur zwei Mal im Jahr sehen können. Wir haben natürlich auch die Familie des Zukünftigen hier in der Nähe und ich bin froh diese bei uns in der Nähe zu haben.

Natürlich schaffen wir es dennoch einmal im Jahr alle zusammen zu kommen und das passiert meistens zum Weihnachtsfest. Ich freue mich aus diesem Grund umso mehr darauf, denn einmal habe auch ich dann die Familie zusammen. Das heißt ich möchte dann so viel Zeit wie möglich mit den Lieben verbringen und versuche dies auch irgendwie umzusetzen. Es wird dann gemeinsam gekocht, gebacken und natürlich auch gegessen. Man verbringt einfach ungezwungen Zeit miteinander und leider ist diese gemeinsame Zeit dann immer schneller vorbei als man das gerne hätte.

Es gibt eben nichts wichtigeres als das Zusammensein und diese innigen wenigen Stunden oder Tage behält man dann immer ganz besonders im Herzen.

Dein eigenes Weihnachtswunder mit PENNY

 

PENNY hat, eine wie ich finde, sehr schöne Aktion zur Weihnachtszeit ins Leben gerufen denn PENNY bringt dich und deine Lieben zusammen. PENNY verlost 100 Reisen, egal ob mit Bus, Bahn oder dem Flugzeug um geliebte Menschen die sich nicht immer sehen können zusammen zu bringen. Gerade in der Weihnachtszeit vermisst man geliebte Menschen umso mehr und nicht jedem ist es möglich eine Reise zu den Lieben zu verwirklichen. Möchte man an dieser Aktion teilnehmen, muss man einfach die nötigen Felder auf der Aktionswebseite von PENNY ausfüllen, sein eigenes kleines Weihnachtswunder mitteilen und dieses dann zusammen absenden. Mit etwas Glück bekommt man dann eine Reise zu den Lieben geschenkt und kann so die Weihnachtszeit mit den Menschen verbringen die man gern um sich hätte. Habt auch ihr eine solche Herzensangelegenheit und wisst nicht wie ihr diese umsetzten sollt, dann macht mit bei der Aktion und PENNY hilft euch euer kleines Weihnachtswunder wahr werden zu lassen. Einige Weihnachtswunder sind schon wahr geworden und diese Videos kann man sich unter anderem auf der YouTube Seite von PENNY anschauen. Ich selbst sitze vor diesen Videos und muss mit den Tränen kämpfen, denn ich kann in diesem Jahr leider nicht alle Familienmitglieder um mich haben und freue mich umso mehr auf das nächste Jahr…

Ich finde diese Aktion sehr schön und hoffe, dass auch ihr am Weihnachtsfest die Möglichkeit habt mit euren Lieben zusammen zu sein. Denkt dran, diese Zeit ist wichtig und auch wenn man es nicht sofort merkt, ist die Zeit mit der Familie doch die schönste und die uns immer in Erinnerung bleiben wird…

Ein Beitrag in Kooperation mit PENNY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du weiterlesen möchtest, akzeptiere bitte die süßen Kekse... mehr davon...

Dieser Blog läuft nur mit ausreichend Keksen! Wir lieben die doch alle oder? Die Einstellung dafür ist automatisch auf akzeptieren gesetzt.

Weg damit!