Mach doch was du willst!

In Kooperation mit PILOT

Mach doch was du willst! #Werbung

Machmal im Leben trifft man Entscheidungen die man gern rückgängig machen will. Man tut Dinge über die man vorher schon lange nachgedacht hat und möchte sie im Nachgang dann doch wieder ausradieren. Man bereut etwas und das sicher nur aus Unsicherheit. Vielleicht auch weil man Gegenwind für die eigenen Entscheidung und die Tat bekommen hat und sich dann unsicher und schlecht fühlt. Aber warum fühlt man sich schlecht? Weil man sich selbst nicht mehr sicher ist für die eigene Entscheidung oder weil man von seinem Umfeld versichert wird?

Es gibt sicher unzählige Situationen in denen man lange über eine gewisse Tat oder Entscheidung nachdenken muss. Seien es große Entscheidungen oder kleinere Dinge bei denen man sich nicht ganz sicher ist. Man fragt natürlich nach Rat bei Freunden und der Familie und ist dann doch noch mehr verunsichert. Irgendwann entscheidet man sich dann für etwas und entweder man bleibt sich selbst treu und zieht sein Ding durch oder aber man tut das was einem geraten wurde, entgegen dem eigenen Bauchgefühl und bereut es dann doch, weil man nicht das wollte was andere Menschen für richtig halten.
Sei es der Wunsch nach einem weiteren Kind, die Entscheidung für das eigene kleine Häuschen oder einfach der nächste Familienurlaub. Es gibt eine Menge zu entscheiden und vor allem sobald man erwachsen ist, muss man alles allein entscheiden und dann auch dazu stehen können. Wie soll man aber zu einer Sache ganz selbstbewusst stehen können, wenn viele andere Menschen es immer besser wissen. Es wird oft ins eigenen Gewissen reingeredet und das einzige Gefühl welches dabei zurück bleibt, ist die eigenen Unsicherheit. Es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten, Wege und Alternativen, sodass daraus natürlich auch viele verschiedene Meinungen resultieren. Man kann es nicht immer jeden und allen recht machen. Man muss sich selbst für etwas entscheiden und damit auch glücklich sein. Und das ist für mich schon immer das Wichtigste gewesen.
Ich muss zugeben, ich habe schon immer auf mein eigenes Bauchgefühl gehört und habe immer versucht meine eigenen Ziele zu erreichen. Sei es das gemeinsame Kind, wobei der Wunsch natürlich mehr von mir aus ging, sei es das geeignete Familienauto für das man sich entscheiden musste oder einfach nur das nächste Abendessen. Ich höre sehr oft auf mein Bauchgefühl und liege damit fast immer richtig. Meine eigenen Entscheidungen taten mir bis jetzt immer gut und ich kann auch immer ganz gut dazu stehen. Das war nicht immer so, denn wenn man noch jünger ist, ist das eigene Selbstbewusstsein meistens noch nicht so ausgereift. Kommt dann die eigene Familie oder die beste Freundin mit harter Kritik an dem was man getan oder gekauft hat, wird es schwierig die eigenen Entscheidung auch zu vertreten. Man kommt in eine Situation in der man die letze Entscheidung am besten ausradieren  und ungeschehen machen möchte, weil Zuspruch von anderen geliebten Menschen so wichtig ist. Man möchte Anerkennung für die eigenen Dinge die man so vertritt  haben, denn das bestärkt uns. Dies ist in der heutigen Gesellschaft nicht so leicht. Wie gesagt, gibt es heute so viele Möglichkeiten und Dinge, so viele verschiedene Wege. Es ist dadurch nicht möglich den Nerv vieler andere Menschen gleichzeitig  zu treffen. Jeder hat eine andere und eigene Meinung und dies ist natürlich auch gut so. Das Einzige was wir tun können ist an die eigenen Entscheidungen und Wege die man einschlägt zu glauben. Man muss zu seinen Entscheidungen stehen können, ohne schlechtes Gewissen und dies kann man auch, glaubt man an sich selbst. Jeder Mensch hat seine ganz eigene Story und die sollte auch unbedingt so sein und bleiben.

Man muss die Dinge die man tut nicht im Nachgang ausradieren. Man sollte einfach machen was man möchte und manchmal auch auf die Meinung anderer Menschen nicht hören. Vielleicht ist man ja sogar selbst manchmal die Person die mit Vorliebe alles kritisiert was andere Menschen so tun. Vielleicht sollte man manchmal auch an sich selbst arbeiten und die Freundin oder Arbeitskollegin in ihrer Entscheidung unterstützen.

Was ich euch damit sagen möchte ist, dass eure Entscheidungen immer richtig sind wenn sie euch gut tun und dass es gut ist eine eigene Meinung zu haben. Kritisiert euch selbst nicht, lasst euch nicht von anderen Menschen ins Kreuzverhör nehmen für eure Entscheidungen und steht einfach dazu. Ihr könnt machen was ihr wollt, solange es euch glücklich macht…

deine Story, mach doch was du willst!

Mit den knalligen Filzstiften FriXion Colors von PILOT könnt ihr natürlich eure aufgemalten Werke wieder löschen in dem ihr diese einfach wegradiert. Habt ihr etwas aufgeschrieben und wollt es dann doch nicht mehr oder entscheidet euch für etwas anderes, radiert es und es scheint als wäre es nie da gewesen. Das soll natürlich nicht immer so sein aber für das geschriebene Wort ist es dann doch super, wenn man gewisse Dinge einfach wieder auslöschen kann…

Die FriXion Colors sind Filzstift zum Ausmalen, also genau das richtige für Mama und Mini und sobald Mama dann doch mal über den Rand malt, kann sie es einfach wegradieren…

Im aktuellen Kampagnen-Video von PILOT könnt ihr euch immer wieder für ein neues Ende der Story entscheiden. Schaut es euch mal an klickt euch durch denn es gibt ein nettes Gewinnspiel bei dem ihr unter anderem eine PlaySation 4, Bose Speaker oder noch viele andere tolle Preise gewinnen könnt.

Also klickt euch mal durch, entscheidet euch für ein Ende der Story und nehmt am Gewinnspiel teil.

Ich drück euch die Daumen…

In Kooperation mit PILOT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du weiterlesen möchtest, akzeptiere bitte die süßen Kekse... mehr davon...

Dieser Blog läuft nur mit ausreichend Keksen! Wir lieben die doch alle oder? Die Einstellung dafür ist automatisch auf akzeptieren gesetzt.

Weg damit!