Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung?

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Ich muss zugeben, ich bin auch jedes Jahr immer etwas genervt, wenn ich bereits Ende September die ersten Weihnachtsartikel in diversen Läden entdecke. Man steht dann ganz erschrocken da, starrt eine halbe Minute auf diverse Plätzchen, Stollen und Lebkuchen und denkt darüber nach, wie schnell das Jahr doch schon wieder vergangen ist. Während den ersten Konfrontationen mit diversen Artikeln bin ich dann doch immer etwas genervt und rege mich wie jedes Jahr etwas darüber auf. Trotzdem hinterlässt es bei mir Eindruck und schon denke ich über die kommenden Weihnachtspläne nach. Eigentlich ist ja auch gar nicht mehr so viel Zeit. Ich versuche Jahr für Jahr das Weihnachtsthema, so lange es noch keinen Weihnachtsmarkt und keinen ersten Schnee gibt, von mir fernzuhalten. Folglich sitze ich dann Jahr für Jahr kurz vor dem Weihnachtsfest da und bereue meine Tat, denn ich habe wieder nicht alles geschafft.

Alle Jahre wieder ist es bei uns um die Feiertage herum dann immer sehr stressig und ich schwöre mir jedes mal, dass ich es im kommenden Jahr anders machen werde. Ich liebe Weihnachten, will mich auch sehr darauf freuen, zelebriere es sehr gern und doch habe ich keine Lust mehr auf den ganzen Stress. Dieses Jahr haben wir unsere Pläne dann tatsächlich in die Tat umgesetzt und werden uns am 20. Dezember einfach aus dem Staub machen. Wir kommen erst wieder, wenn der ganze Rummel vorbei ist, im neuen Jahr! Dennoch werden wir die Feiertage nicht allein verbringen. Wir verbringen sie diesmal bei meiner Familie, ganz in Ruhe.

Natürlich habe ich den anderen Familienmitgliedern gegenüber ein wenig ein schlechtes Gewissen. Können doch durch unsere Pläne in diesem Jahr die Großeltern des Minis an seinem dritten Weihnachtsfest nicht teilhaben. Ich muss mir also eine kleine Überraschung einfallen lassen um ein wenig für Trost zu sorgen. 

Weihnachtskarten basteln

Geplant habe ich ein paar niedliche Weihnachtskarten mit hübschen Weihnachtsgrüßen, natürlich mit einer persönlichen Botschaft des Minis. Einen passenden Shop konnte ich dafür auch schnell ausmachen. Man kann in jenem Shop die Karten selbst gestalten und eigene Bilder einbringen. Ich werde diese Karten mit einem Foto des Minis oder etwas ähnlichem versehen und sie hübsch gestalten. Pünktlich werden diese dann von mir, kurz bevor wie abreisen, auf den Postweg gebracht, damit sie dann rechtzeitig bei den Omas und Opas ankommen. Ich finde die Idee ganz niedlich und originell und hoffe, damit den Großeltern eine Freude machen zu können. Etwas selbst gestaltetes kommt ja sowieso immer von Herzen und auch viel besser an. Ich bin also schon mitten im Basteln und Fotografieren für die netten Weihnachtsgrüße. 

Natürlich zwingt mich mein Plan dazu, mich jetzt schon darum zu kümmern. Wir wissen ja alle wie schnell die Zeit vergeht und bevor man sich versieht, ist auch schon der 24. Dezember da und man hat dann doch nicht alles zusammen. Die Karten müssen gestaltet werden, der Mini fotografiert werden und natürlich müssen sich die Karten auch erstmal auf den Weg zu mir machen. Der Mini muss natürlich noch persönlich darunter unterschreiben… 🙂

Ich werde mich also in diesem Jahr etwas eher um alles Sachen kümmern, damit wir dann kurz vor den Feiertagen ganz entspannt zu meiner Familie fahren können. Vorarbeit ist also mein Stichwort und deshalb werden bei mir schon im Oktober die ersten Vorbereitungen begonnen. Wenn ich so darüber nachdenke, sind die netten Stollen und Lebkuchen im Supermarkt ja dann doch nicht so nervig, sondern eher eine nette Erinnerung an mich….Schmecken, tun sie natürlich auch gut…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.