Unser Traum vom Haus #1

 

Erst vor kurzem habe ich hier darüber geschrieben das mein Partner und ich über die eigenen 4 Wände nachdenken. Also wir überlegen schon lang und malen uns gemeinsam unserem Traum vom eigenen Haus aus. Mittlerweile werden die Grundstücke in unserer Stadt immer weniger und die Zinsen sind ja gerade ohnehin unschlagbar tief gesunken. Wir haben also nochmal gründlich alles überdacht und uns dazu entschlossen den gemeinsamen Traum nun endlich wirklich anzugehen. Natürlich ist das nervenaufreibend und stressig und wir sind gerade dabei den richtigen Stadtteil auszusuchen. Erst wollten wir ein älteres Haus, welches wir dann selbst sanieren und nach unseren Wünschen herrichten. Nach einigen Besichtigungen, diversem Durchrechnen und mehreren Beratungsgesprächen haben wir uns nun doch für einen Neubau entschieden. Es rechnet sich unter dem Strich einfach besser als ein älteres Haus bei dem man mehr an Energiekosten hat. Zumindest ist dies nach vielen Überlegungen für uns die bessere Variante.
Ich muss zugeben, das ganze Thema Hauskauf oder Hausbau und mit all dem was dazu gehört, ist richtig interessant und man lernt eine ganze Menge dazu. Nicht nur durch die netten Beratungsgespräche, auch selbst ist man ja dann total euphorisch wenn es um den eigenen Traum geht und ließt sehr viel und versucht sich einen klaren Durchblick zu verschaffen. Meine allabendliche Lektüre wurde also erstmal durch Google und Lesen auf Seiten wie bauen.de ersetzt. Wir wussten zu Anfang noch nicht einmal das man nicht überall einfach jeden Baustil eines Hauses hinsetzen darf und das unter Umständen der Nachbar über die Farbe der eigenen Dachziegel entscheiden darf. Hört sich erstmal komisch an, ist aber leider so. Da der Baustil des Hauses uns sehr wichtig ist und wir eigentlich genaue Vorstellungen haben, wird die Auswahl an Wohngebieten der Stadt schon ziemlich klein. Glücklicherweise sind die bevorzugten Wohngebiete auch jene, in denen man ein individuelleres Haus bauen darf.

 


Langweilig wird das Thema erstmal nicht für mich und meinen Schatz, denn wir sind fest entschlossen. Irgendwie ist es total aufregend und spannend und es macht sehr viel Spaß gemeinsam zu träumen. Das macht doch auch eine glückliche Beziehung aus oder? Gemeinsam träumen und seinen Zielen etwas näher kommen.
Da wir ja gerade noch am Anfang sind, haben wir noch ein paar Gespräche vor uns und sind gerade dabei uns für ein Grundstück zu entscheiden. Meiner Meinung nach muss man dabei viel beachten und so mache ich den Standort unseres Traumhauses an der Grundschule, den Kitas, dem Weg zur Arbeit und noch vielem mehr fest. Leider wird die Grundschule zugewiesen und man kann nicht selbst aussuchen. Gefunden dazu habe ich viel auf der Halle-Seite.

Ein wenig konnten wir uns schon festlegen auf zwei Wohngebiete unserer schönen Stadt Halle Saale. So wie es momentan aussieht, wird es wohl entweder Büschdorf oder Heide-Süd werden. Der lesende Hallenser meines Blogs weiß natürlich genau wo das sein soll. Zwei Wohngebiete die sich eigentlich nur durch die Umgebung unterscheiden. Beide sind sehr schön und gepflegt und vor allem nicht weit weg von der City. Ich muss zugeben das ich eigentlich kein Fan von künstlich neu angelegten Baugebieten bin und lieber die etwas älteren Grundstücke bevorzuge. Leider sind die nur sehr schwer zu finden oder fast unbezahlbar.
Wir wägen also noch das Für und Wider dieser zwei Wohngebiete ab und hoffen das wir bei unserem nächsten Termin eine Entscheidung gefällt haben.
Alles in allem ist es wie gesagt sehr aufregend und spannend und ich werde auf jeden Fall weiter berichten über dieses Thema. Für den ein oder anderen Leser mag das Thema sicher interessant sein…

 

  2 comments for “Unser Traum vom Haus #1

  1. 20. Mai 2015 at 8:48

    Wir waren letztes Jahr am gleichen Punkt wie ihr jetzt. Schlussendlich haben wir uns für einen Neubau entschieden, da die Bestandsimmobilien oft zu sanierungsbedürftig waren. Inzwischen stecken wir mitten im Bau und haben es bislang nicht bereut. Viel Glück für euch !!!

    • 20. Mai 2015 at 8:53

      Danke liebe Bine, ich finde auch das die Bestandshäuser sehr Sanierungsbedürftig sind und unterm Strich kommt man dann eigentlich auf das Gleiche raus, darf ich fragen mit welcher Baufirma ihr gerade euer Traumhaus errichtet? lg Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du weiterlesen möchtest, akzeptiere bitte die süßen Kekse... mehr davon...

Dieser Blog läuft nur mit ausreichend Keksen! Wir lieben die doch alle oder? Die Einstellung dafür ist automatisch auf akzeptieren gesetzt.

Weg damit!