Urlaubsreise mit Kleinkind, was muss alles mit?

luggage-64355_1280
 
Ein Familienurlaub mit einem Kleinkind und einem noch kleineren Auto. Wie soll das gehen? Für das Kind muss einiges mit aber auch die Eltern wollen genug einpacken. Wie kann man also erfolgreich das Tetris im Auto besiegen?
Ich bin gerade dabei die Taschen zu packen. Morgen früh geht es los in den Urlaub. Wir fahren auf die schöne Nordseeinsel Amrum zu meiner Familie. Bis jetzt haben wir immer noch kein ordentliches Familienauto. Wie fahren mit meinem Mini und das hört sich schon sehr eng an. Warum mit dem Mini? Nun, der Mann ist Schuld oder die fehlenden Käufer seines Autos. Wir hätten auch mit seinem Auto fahren können, aber ohne Airbags und mit noch weniger Beinfreiheit? Nee, danke, da nehme ich lieber mein vertrautes Auto. Es muss also gehen und das tut es auch irgendwie. Wir haben einiges an Platz gespart in dem wir jetzt einen super kleinen faltbaren Buggy haben. Der passt schon mal problemlos in den Fußraum. Weiter geht es mit dem Gebäck und nicht zu vergessen mit uns als Personen im Auto.
Wir können also nur einen mittleren Koffer mitnehmen, der in den Kofferraum kommt und eine kleine Reisetasche die auf den zweiten Sitz neben unseren Sohn kommt. Mit der Kleidung für uns müssen wir also haushalten. Welch ein Glück, dass wir unsere Ferienwohnung gleich neben meiner Schwester und ihrer Familie haben. Es ist also eine Waschmaschine und ein Trockner vorhanden. Dadurch brauchen wir also nur einen Koffer mitnehmen und sparen so Platz.
Bei einem Kleinkind kann man aber nicht so gut an Kleidung sparen, denn es muss für ihn eine Menge mit zum wechseln. Es ist Herbst und der Stand wird sicher nur mit Matsch-Klamotten betretbar sein. Gummistiefel, dicke Jacken und Sachen nehmen einfach viel mehr Platz ein als sommerliche Kleidungsstücke. Mit einem Kleinkind muss man außerdem auf alles vorbereitet sein. Ohne die Reiseapotheke und den liebsten Kuscheltieren geht es nicht. Damit ich für meinen Schatz nichts vergesse habe ich mir eine Liste gemacht. Hier ein Einblick in meine Packliste:
 

Was muss für das Kleinkind alles mit

Kleidung für den Alltag
Regenkleidung
Gummistiefel
Wäsche und Pyjamas
Schlafsack
Schuhe
Mützen, Schals und Halstücher
Warme Jacken zum wechseln
Lieblings-Spielzeug
Lieblings-Kuscheltiere
Flaschen, Schnuller, Schnullerketten
Windeln, Feuchttücher
Pflegeartikel
Beschäftigung und Spielzeug für die Autofahrt
Getränke und Essen für die Autofahrt
Wickelutensilien für die Autofahrt
Buggy
Reiseapotheke (Fieber-Medikamente, Hustensaft, Nasenspray, Zahnungsgel)
Lätzchen
 
Das ist schon eine Menge und es fehlt bestimmt noch einiges, was mir sicher im Laufe des Tages noch einfallen wird. Ich habe es trotzdem geschafft alles, bis auf den Buggy natürlich, in die kleine Reisetasche zu bekommen. Der Kofferraum gehört also uns als Eltern. Alles eine Frage der Organisation könnte man jetzt sagen. Da wir eine Ferienwohnung für eine Woche haben, bekommen wir Reisebettchen und Hochstuhl, sowie Bettwäsche und Handtücher von meiner Schwester. Würden wir das alles auch noch mitnehmen müssen, wäre der Urlaub wohl nicht möglich gewesen. Es passt zwar alles rein, aber eine Dauer-Lösung ist es nicht.
Ich hoffe also weiter das der Autoverkauf und Neukauf bald mal in die Gänge kommt. Ich hatte ja schon gehofft, dass wir bis jetzt ein familientaugliches Gefährt haben, aber wie man lesen kann hat das noch nicht geklappt. Der nächste Urlaub steht zum Jahreswechsel an und bis dahin heißt es weiter hoffen…
 
Eure Nina
 
Bildquelle: Hans / pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.