Zarte Winterhaut bitte!

Ariel Baby Flüssigwaschmittel

in Kooperation mit Ariel

Na das ging ja jetzt doch richtig schnell mit dem Wintereinbruch oder? Endlich Schnee und kalte Temperaturen! Wir freuen uns auch schon riesig auf die ersten Schneespaziergänge, darauf den ersten Schneemann mit dem Mini zu bauen und natürlich auch auf eine ordentliche Schneeballschlacht. Für mich und den Mini bringen das Wetter und die kalten Temperaturen aber nicht nur Spaß. Der Mini hat leider eine leichte Form der Neurodermitis von mir geerbt und so können wir beide gerade zusehen wie unsere Haut leidet und immer trockener wird. Beim Mini ist es leider noch stärker ausgeprägt als bei mir. Er bekommt sofort rote Flecken, vor allem an den Beinen, wenn es kalt wird.

Auf mich wartet der gleiche Gang zum Kinderarzt wie jedes Jahr. Es wird kurz über die Haut geschaut und mir wird gesagt, dass man nichts weiter tun kann als die richtige Pflege aufzutragen und beim Waschen und der Qualität der Kleidung aufzupassen. Ich möchte natürlich alles tun um dem Mini zu helfen und um den Hautausschlag so gut es geht im Zaum zu halten. Wenn es ganz schlimm wird, müssen wir eine spezielle Creme benutzen. Auf diese möchte ich eigentlich weitestgehend verzichten. Immer nur im Winter haben wir beide damit zu kämpfen und darüber bin ich eigentlich ganz froh. Ich wüsste gar nicht was ich machen würde, wenn der Mini sich das ganze Jahr quälen würde.

 

Ariel Baby Flüssigwaschmittel

 

Es darf jetzt nur noch das Schonendste vom Schonendsten an unsere Haut und das betrifft in unserem Fall auch die Wahl des Waschmittels. Ich durfte dafür das neue Ariel Baby Flüssigwaschmittel testen, das mit seiner milden, klinisch geprüften Formel besonders sanft zur Haut ist und stelle es euch ein wenig vor. Vielleicht habt ja auch ihr mit gereizter Haut bei diesen Temperaturen zu kämpfen und sucht gerade nach einem milden, aber dennoch kraftvollen Waschmittel für euch.

Neben der Waschmaschine stehen jetzt also das Ariel Baby Flüssigwaschmittel und der dazu passende Weichspüler Lenor Gentle Touch. Das Überzeugende für mich daran ist, dass dieses Flüssigwaschmittel durch seine milde Formel die Textilfasern kraftvoll reinigt, gleichzeitig glättet und so aufgeraute Fasern, die die Haut reizen können, verhindert. Die Wäsche wird wunderbar sauber, duftet herrlich gut und gut gepflegte Textilfasern schmiegen sich schön an die Haut an. Man glaubt gar nicht wie viel es ausmacht, dass richtige Waschmittel zu verwenden. In unserem Fall macht es sehr viel aus und welche Mutter würde nicht alles tun um dem eigenen Kind zu helfen. Das Flüssigwaschmittel ist zwar speziell für Babykleidung entwickelt worden, erfüllt aber auch für mich genau den richtigen Zweck. Die sehr milde Formel pflegt die Kleidung und beugt so aufgerauten Fasern, die empfindliche Haut reizen können, vor. Eine kleine Besonderheit des Flüssigwaschmittels sorgt dafür, dass ich bereits vor dem Waschen hartnäckige Flecken bearbeiten kann. Mit der beiliegenden Fleck-weg-Kappe kann man gezielt und faserschonend den Fleck mit etwas Ariel Baby Flüssigwaschmittel einmassieren. Beim Waschvorgang selbst wird dann natürlich etwas weniger in die Waschmittelkammer gegeben.

Ich glaube viele Kids haben in der kalten Jahreszeit mit empfindlicher und gereizter Haut zu kämpfen. Um die Haut nicht noch weiter durch aufgeraute Kleidung zu reizen, kann ich das Ariel Baby Flüssigwaschmittel nur empfehlen. In Kombination mit dem schonenden Weichspüler Lenor Gentle Touch, der für zusätzliche Faserpflege und -Glättung sorgt, erhält man wunderbar weiche und gut riechende Kleidung, ideal auch für Kinder und Erwachsene, die mit Hautproblemen zu kämpfen haben.

Zusammen mit den speziellen Pflegeprodukten für unsere Haut und den Pflegeprodukten für unsere Kleidung, die sozusagen unsere zweite Haut ist, bekomme ich es eigentlich jedes Jahr immer wieder hin, dass die Haut nicht noch zusätzlich gereizt wird. So können wir beide uns dann auch ganz entspannt auf noch tiefere Temperaturen und den Schnee freuen…

In Kooperation mit Ariel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.